Mein Profil

Bereits als Student ab dem Wintersemester 73/74 als studentisches Mitglied der engeren Fakultät und dem Fachbereichsrat der medizinischen Fakultät LMU München Einführung der psychosozialen Fächer in die Medizinerausbildung nach der damals neuen Approbationsordnung. Selbsterfahrung in Psychodrama nach Moreno und Gesprächstherapie nach Rogers bei Rainer Haun im Gesundheitspark der Münchner Volkshochschule. Ab dem Wintersemester 1979/80 Weiterbildung im Münchner Weiterbildungskreis für Ärzte an der Akademie für Psychoanalyse in München bis zur Abspaltung der beiden Institutionen im Wintersemester 1983/84; dabei u.a.: In themenzentrierter Interaktion nach Ruth Kohn, Experiencing nach E.T. Gendlin und allgemeine therapeutische Wirkfaktoren am Lehrstuhl für Psychologie und Psychotherapie am Klinikum rechts der Isar (Leiter Prof. Dr. Görres); in Transaktionsanalyse nach Eric Berne bei Prof. Dr. W. Zander; Autogenes Training Grundstufe bei Dr. G. Iversen und Grund- und Oberstufe bei Dr. G. Krapf; Hypnose bei Prof. Dr. Stolze und bei den Dres. Kahan und Ebell - zwischenzeitlich Weiterqualifikation und Tätigkeit als anerkannter Therapeut und Dozent für Autogenes Training und Hypnose der Deutschen Gesellschaft für ärztliche Hypnose und Autogenes Training (DGäHAT); in Heilfasten und Gestalttherapie bei DP Jana Degener. Tiefenpsychologische Ausbildung und Supervision bei Prof. Dr. W. Zander und den Dres. Beate und Jörg Schmutterer. Ausbildung in Primärtherapie, Rebirthing, Bioenergetik und Kommunikationsmethoden bei Dr. Henning von der Osten. Anerkennung als Allgemeinarzt am 28.09.1986, Zusatzbezeichnung Psychotherapie am 23.03.1989 und Anerkennung als Facharzt für Psychotherapeutische Medizin am 16.02.1995, jeweils von der bayerischen Landesärztekammer.

nach oben

In Zusammenarbeit mit der orthopädischen Klinik und Poliklinik der LMU (Leiter Prof. Dr. Witt), der rheumatologischen Ambulanz (Leiter Prof. Dr. Schattenkirchner), der medizinischen Poliklinik der LMU (Leiter Prof. Dr. N. Zöllner) und der radiologischen Klinik und Poliklinik der LMU (Leiter Prof. Dr. J. Lissner), Dissertation über Diagnostik und Behandlung von entzündlicher Komplikation von Kniegelenksarthrosen. Laufender Erfahrungsaustausch mit dem Arbeitskreis Psychosomatik der deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes und deren Sprecher CHA Dr. Claus Derra, Bad Mergentheim.

nach oben

Fünf Kurse im Trainingszentrum des Arbeitskreises operationalisierte psychodynamische Diagnostik (OPD) der Uni Ulm, bei PD Dr. Reiner Werner Dahlbender, Prof. Dr. Peter Buchheim und Prof. Dr. Gerhard Schüßler; Mitglied der deutschen Fachgesellschaft für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT) e.V., Präsident Prof. Dr. Rainer Richter, Hamburg.

nach oben

Mitglied der deutschen Gesellschaft zur Erforschung der Persönlichkeitsstörungen (Präsident: Dr. med. Birger Dulz, Hamburg), regelmäßige Teilnahme am Hamburger Symposium zur Erforschung der Persönlichkeitsstörungen und Mitglied des Arbeitskreises dieser Gesesllschaft zur Fort- und Weiterbildung.
Seit 1989 auch Täterbehandlung, anfangs in Zusammmenarbeit mit dem Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren und den Haftanstalten in Augsburg und Aichach; dann Fort- und Weiterbildung, sowie Supervision an der Universität Ulm; enge Zusammenarbeit mit Juristen der Bewährungshilfe in Augsburg.
Psychodynamisch (DFT), strukturtherapeutisch (OPD), integrativer Therapiehintergrund u.a. in Zusammenarbeit mit dem psychotherapeutischen Zentrum Kitzbergklinik, Bad Mergentheim; Kriseninterventionen und stationäre Akutbehandlung in Zusammenarbeit mit den Bezirkskrankenhäusern Augsburg (Leiter: Prof.Dr. Schmauss) und Günzburg (Leiter: Prof. Dr. Becker)

nach oben

Assistent unter laufender Supervision des jeweiligen Leiters der psychosomatischen Abteilung der medizinischen Poliklinik der Universität München (Prof. Dr. W. Zander, später Prof. Dr. Klußmann); Weiterbildung und Fortbildungsveranstaltungen im Klinikum Rechts der Isar (damaliger, kommissarischer Leiter Prof.Dr. Wolfgang Zander); laufende kollegiale Intervision und Teilnahme an einem örtlichen Qualitätszirkel.

nach oben

Wie schon unter Persönlichkeitsstörungen erwähnt, Mitgliedschaft in der Gesellschaft zur Erforschung der Persönlichkeitsstörung (Präsident: Dr. med. Birger Dulz, Hamburg), regelmäßige, interdisziplinäre Kontakte mit juristischen Kollegen, Betriebsräten und Unterstützung, sowie Fort- und Weiterbildungen im Rahmen der Selbsthilfegruppen.

nach oben

Laufende Intervision und Weiterbildung im Rahmen eines anerkannten Qualitätszirkels.
Vermittlung auch im Rahmen von Fort- und Weiterbildung von Kollegen im Rahmen der von mir entwickelten "Psychosomatischen Gruppenarbeit" zum Erlernen der sogenannten Entspannungsmethoden und Vermittlung der neuropsychatrischen Theorie.

nach oben

ich

Dr. med. M. Ullmann
Karlstraße 6
86150 Augsburg
fon 0821 38020
fax 0821 158194
e-mail patientenpost@dr-ullmann-augsburg.de

mit Bus Linie 22 oder 23 ab Königsplatz/Hauptbahnhof bis Haltestelle Karlstraße
mit Straßenbahn Linie 01 u. 02 bis Haltestelle Rathaus
mit Straßenbahn Linie 04 bis Haltestelle Stadttheater

Der Zugang zur Praxis erfolgt über den Lift in der Passage, die Praxis befindet sich im 2. Obergeschoss.